wrapper

Breaking News

nebenwerte news nebenwerte magazin08.02.2018 - Die Aktie der FinLab AG (ISIN: DE0001218063) wird mit dem Start, 7. Februar 2018, in den neu aufgelegten Scale 30-Index der Deutsche Börse aufgenommen.

Der Auswahlindex umfasst die 30 liquidesten Aktien aus dem Segment Scale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Maßgeblich für eine Aufnahme in den Index sind die Orderbuchumsätze an den Handelsplätzen Xetra und Börse Frankfurt. In der historischen Rückrechnung startete der Index am 17. März 2017 mit einem Stand von 1.000 Punkten, demnach hätte er bis heute eine Performance von über 29,3 Prozent verzeichnet.

Stefan Schütze, Vorstand der FinLab: "Wir freuen uns sehr über die Aufnahme in den Scale 30-Index. Wir sehen durch die Etablierung des Index eine weitere Stärkung des im Jahre 2017 eingeführten Segments wovon die Investoren als auch die Emittenten profitieren werden. Mit der Aufnahme wird die FinLab Aktie noch visibler und liquider."


 

Das Wikifolio des Nebenwerte Magazins „Dt. FinTech/Blockchain/Bitcoin“ ist schon längst engagiert. Warum? FinLab AG hat die Chancen der Kryptowährungen erkannt und versucht daran teilzuhaben.


Die börsennotierte FinLab AG ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Aktuell (08.02.2018 / 17:36 Uhr) notieren die Aktien der FinLab AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -1,50 EUR (-6,88 %) bei 20,30 EUR.


Chart: FinLab AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0001218063

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de