wrapper

Breaking News

NEWS19.09.2017 – Die DEMIRE Deutesche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) hatte gestern Morgen angekündigt, ihre im Juli dieses Jahres begebene Unternehmensanleihe mit einer Laufzeit bis 2022 um 95 Mio. EUR aufstocken zu wollen. In einer weiteren Meldung am Abend informierte DEMIRE dann über eine hohe Nachfrage seitens institutioneller Investoren und konnte am Ende sogar um 130 Mio. EUR aufstocken.

Hintergrund ist das Vorhaben, im Rahmen der Strategie DEMIRE 2.0 die Finanzierungsstruktur zu verbessern. Konkret will man mit diesem Schritt ausstehende Verbindlichkeiten der Germavest S.à.r.l., einer indirekten DEMIRE-Tochter, von insgesamt rund 94 Mio. EUR refinanzieren. Während diese Verbindlichkeiten durchschnittlich mit etwa 4,4% p.a. verzinst werden, zahlt das Unternehmen aus Langen für die Unternehmensanleihe lediglich 2,875% p.a.

Durch die Refinanzierung rechnet DEMIRE ab 2018 mit einem niedrigeren jährlichen Zinsaufwand, einer reduzierten Tilgungsleistung und einer Erhöhung des jährlichen Cashflows. Allein durch die vorgesehene Ablösung der genannten Verbindlichkeiten der Germavest soll die Tilgungsleistung um 9 Mio. EUR gesenkt werden. Mit Abschluss der avisierten Refinanzierungen bis Ende 2017 sollen die durchschnittlichen jährlichen Finanzierungskosten von 4,1% p.a. zum Stichtag 30. Juni 2017 auf pro forma 3% p.a. zurückgehen. Wie es weiter heißt, sollen die eingesparten Zinsaufwendungen ab 2018 zu einem deutlichen Anstieg des FFO I (vor Steuern und vor Minderheiten) um rund 6,6 Mio. EUR p.a. führen.

Zuvor werden jedoch in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2017 noch einmalige Refinanzierungs- und Transaktionskosten wie. z.B. die Zahlung verschiedener Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen.

CFO Ralf Kind sieht in der Refinanzierung allerdings einen notwendigen Schritt, um profitabler zu werden: "Mit der jüngsten Aufstockung unserer erfolgreich im Juli 2017 platzierten Unternehmensanleihe im internationalen Kapitalmarkt erreichen wir einen wesentlichen Meilenstein in der Steigerung der Profitabilität der DEMIRE-Gruppe. Wir lösen alle teuren und komplexen Finanzierungen der Vergangenheit ab und steigern zugleich wesentlich unsere FFO's und Cashflows ab 2018 durch eine deutliche niedrigere Verzinsung und Einsparung von Tilgungsleistungen."

Die Aktie von DEMIRE schloss gestern Abend im Xetra-Handel bei 3,70 EUR mit -0,80% im Minus. Bisher wurden im heutigen Handel auf Xetra noch keine Aktien gehandelt. Seit Jahresanfang stieg das Papier von 3,544 EUR um +4,40%.

Lesen Sie hier weitere interessante Artikel und Nachrichten zu Deutschen Nebenwerten.

 


Chart: DEMIRE Deutesche Mittelstand Real Estate AG | Powered by GOYAX.de
 

Die ganzen Meldungen lesen Sie hier:

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG beabsichtigt die Aufstockung ihrer im Juli 2017 begebenen Unternehmensanleihe um EUR 95 Mio. für Refinanzierungszwecke

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG stockt erfolgreich ihre im Juli 2017 begebene Unternehmensanleihe für weitere Refinanzierungszwecke und allgemeine Unternehmenszwecke um EUR 130 Mio. aufDEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG stockt erfolgreich ihre im Juli 2017 begebene Unternehmensanleihe für weitere Refinanzierungszwecke und allgemeine Unternehmenszwecke um EUR 130 Mio. auf

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0XFSF0

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de